Freitag, 21. Februar 2014

EM Andorra

Voller Motivation starteten wir von München nach Toulouse, dort angekommen musste ich feststellen dass mein Koffer scheinbar verschollen war. Vor Ort konnte mir keiner sagen ob, wie und wann mein Gepäck kommen soll. So gings mit dem Auto ca 3 Stunden weiter durch Andorra la Vella nach Ordino zu unseren Hotel. Den halben Donnerstag verbrachte ich um telefonisch einen Ansprechpartner zu erreichen- ohne Erfolg. Nun gut, ich schrieb mir mal eine Liste was ich denn alles zu besorgen hab...
Aus der Mixtur geliehener und gekaufter Waren versuchte ich das Beste, fürs Verticalrace am Freitag, zu machen. Ich hätte mir schon mehr als einen 21. Platz erwartet, aber unter den Umständen hab ich das Beste draus gemacht. Toni verpasste um knapp 20 sec. die Bronzemedaille.
Nach dem Verticalrace folgte ein Ruhetag, stündlich aktualisierte ich meinen Gepäckstatus - der aber immer wieder: "Gepäck wurde noch nicht lokalisiert, versuchen Sie es zu einen späteren Zeitpunkt" hieß. Zum verzweifeln. Naja, ich besorgte mir die abgehenden Materialien und hoffte noch immer in der Früh meine eigenen Schuhe, Felle etc laufen zu können.
Trotz der "neuen" Ausstattung, war ich doch motiviert das Rennen zu laufen. Es ging dann auch überraschend gut, konnte im Aufstieg gut mithalten, in den Abfahrten wieder Zeit gutmachen. So ging sich nach den gut 2000 Höhenmetern in einer Zeit von 2:02 knapp 7 min hinter den Sieger Bon Mardion (F) doch der 14 Platz aus. Toni wieder erneut saustark 4er.
Zum Gepäck..es kam dann 3 Tage später per Kurier zu Hause an....